Wirzwickel Rezept mit Reis

Wirzwickel klingt ziemlich rustikal – wir zeigen ihn euch in einer feinen Variante mit orientalischer Note. Der Reis wird mit dem Fleisch direkt im Wirzblatt gegart – auch ohne Beilage, zum Beispiel mit einem Joghurt-Dip.

Wirzwickel Rezept mit Reis für 4 Personen:

16 grosse Wirzblätter
2 Zwiebeln, fein gehackt
150g Rundkornreis
300g Hackfleisch (Rind oder Lamm)
2 Knoblauchzehen, fein gehackt
1 EL Tomatenpüree
250 ml Gemüsebouillon
2 EL Olivenöl
1 EL »Ras el Hanout«-Gewürzmischung
½ TL Salz
Optional 1 Chilischote oder 1 TL Chiliflocken


Zubereitung für das Wirzwickel Rezept mit Reis:

Die Wirzblätter in wenig Salzwasser ca. 3 Minuten blanchieren und danach gleich in kaltem Wasser abschrecken. Die Blätter abtropfen und auf die Arbeitsfläche legen. Mit einem Klopfer oder einem Wallholz den Strunk leicht flachklopfen oder drücken. So wird das Blatt flexibel und lässt sich nachher leichter aufrollen.

Zwiebeln in etwas Olivenöl glasig dünsten, nach ca. 3 Minuten den Knoblauch, das Tomatenpüree und wer es schärfer möchte, eine fein geschnittene Chilischote (oder Chiliflocken), Gewürze und den Reis dazu geben. Für 2 Minuten unter Rühren weiter dünsten, dann die Pfanne vom Herd nehmen und die Masse abkühlen lassen.

Nun das rohe Hackfleisch unter die Masse kneten, das geht am Besten mit den Händen. Nun werden die Blätter gefüllt: Je nach Grösse der Blätter ca. 3 EL der Masse auf die Mitte eines Blatts verteilen. Die Seiten werden nach innen geklappt und das Blatt eng von der Stielseite her aufgerollt. Die Wickel so eng wie möglich in einer Pfanne nebeneinander legen und mit etwas Olivenöl bestreichen. Am Schluss die Bouillon über die Wickel geben, sodass diese knapp bedeckt sind. Zugedeckt einmal aufkochen und dann bei niedriger Hitze leicht für ca. 30 bis 40 Minuten leicht köcheln lassen und fertig ist das Wirzwickel Rezept mit Reis..