Rüebli im Kuchen kennt jeder. Aber auch die Zucchetti macht sich hervorragend als Backzutat – sie besteht hauptsächlich aus Wasser und ist relativ geschmacksneutral. Man schmeckt sie also kaum im Kuchen – dafür wird dieser besonders saftig!

Rezept für eine Cakeform (ca. 30cm): 

300 g Zucchini, grob gerieben
3 Eier
150 g Zucker
120 ml geschmacksneutrales Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
200 g Weiss- oder Dinkelmehl
100 g gemahlene Haselnüsse
50 g Backkakao
½ TL Salz
1 TL Backpulver
100 g Schokodrops




Zubereitung:

Den Backofen auf 180 °C Ober-/Unterhitze vorheizen. Eine Cakeform ausfetten oder mit Backpapier auslegen.

Zucchetti waschen und grob reiben. Etwas ausdrücken und zur Seite stellen.

Die Eier mit dem Zucker einige Minuten lang schaumig schlagen. Öl unterrühren.

Das Mehl sieben und zusammen mit Haselnüssen, Kakao- und Backpulver sowie Salz in einer Schüssel vermengen. Zur Öl-Zucker-Mischung geben und kurz rühren, bis die trockenen Zutaten feucht sind. Zucchetti dazugeben und Schokodrops unter die Masse rühren.

In die vorbereitete Form füllen, glattstreichen und die restlichen Schokodrops darauf verteilen. Im vorgeheizten Backofen 50-60 Minuten backen. In der Form abkühlen lassen, dann stürzen und auf einem Kuchenrost vollständig auskühlen lassen.