Die Gazpacho ist eine kalte Suppe aus rohem Gemüse, die uns mit Flüssigkeit und Vitaminen versorgt und dabei noch richtig erfrischend ist. Unbedingt ausprobieren!

Rezept für 4 Personen: 
400 g bunte Peperoni
1 Salatgurke
500 g Tomaten
1 Knoblauchzehe
2 EL Olivenöl
1 Zitrone
1 EL Paprikapulver
1 Prise Cayennepfeffer
Salz und frisch gemahlenen Pfeffer
1 TL brauner Rohrzucker
100ml Tomatensaft

Optional 2 Scheiben Weissbrot oder Toast








Zubereitung:

Die Peperoni waschen und entkernen. Die Gurke schälen, längs halbieren und ebenfalls entkernen. Von Peperoni und Gurke jeweils etwa 1/4 in kleine und als Suppeneinlage zur Seite legen. Den Rest in grosse Würfel schneiden. Die Tomaten in kochendem Wasser ca. 30 Sekunden blanchieren. In Eiswasser abschrecken, häuten, vierteln und entkernen. Den Knoblauch schälen und fein würfeln.

Wer die Suppe lieber dickflüssig mag, kann 2 Scheiben Weiss- oder Toastbrot entrinden und in 4–5 EL lauwarmem Wasser einweichen. Danach gut ausdrücken.

Den Saft der Zitrone auspressen. Das grob gewürfelte Gemüse, den Knoblauch, die Tomatenviertel (einige für die Suppeneinlage aufheben), Zitronensaft, Paprikapulver, Cayennepfeffer, Tomatensaft und Olivenöl (und wenn gewünscht das eingeweichte Brot) fein pürieren. Mit Zucker, Salz, Pfeffer und den Gewürzen abschmecken und nochmals gut pürieren. Wer möchte, kann die Suppe durch ein feines Sieb passieren. Bis zum Servieren (mindestens 1 Stunde) kalt stellen. Dazu kann sie gut in einer Karaffe in den Kühlschrank gestellt werden. 4 Gläser auf eine Schale mit Eiswürfeln stellen. Die Suppeneinlage in die Gläser verteilen, die Suppe darüber geben und nach Belieben garnieren und eisgekühlt servieren. 

Dazu schmecken geröstete Weissbrotscheiben.