Bitte Javascript aktivieren! | 071 411 40 00
03. August 2021

Häberli BIO im Juni und Juli 2021

Bis jetzt schon ein spezielles Jahr das 2021. Und für uns Gemüseproduzenten durch den vielen Niederschlag auch ein sehr anspruchsvolles. Einerseits erhöht das regnerische Wetter und das feuchte Klima in den Kulten den Krankheitsdruck, v.a. verschiedene Arten von Fäulnis, sehr, was zu Ertragseinbussen führt. ist es organisatorisch eine Herausforderung, da die Schönwetterperioden sehr kurz sind und uns damit sehr wenig Zeit bleibt um zu pflanzen und zu säen bzw. wir einige Wochen gar nicht pflanzen konnten und jetzt anfangs August nur wenig zu verkaufen haben. Und Drittens war es mit den vielen Gewittern nervlich nicht immer ganz einfach... kriegen wir Hagel oder nicht... .Glücklicherweise sind wir auf unseren Parzellen von schweren Hagelschlägen verschont geblieben. Darüber sind wir sehr froh und mega happy!

Aber natürlich ist das 2021 für uns als Startup sowieso speziell und wir sind stolz darauf, wie sich unser Unternehmen entwickelt. Zwischenzeitlich produzieren wir schon auf rund 18 ha Freiland und 50 Aren Gewächshaus BIO Gemüse und beschäftigen rund 25 Mitarbeitende. 

Aber nun zum eigentlichen Thema dieses Artikels, dem Bericht über die Monate Juni und Juli:

  • Den Bau unseres Gewächshauses konnten wir abschließen. Judihui!
  • Erstmals haben wir unser Gewächshaus bepflanzt. Rund die Hälfte mit Salatgurken, die andere Hälfte mit Spitz- und Blockpeperoni sowie Auberginen. Natürlich habe wir mit der Pflanzung auch Nützlinge angesiedelt. So zum Beispiel Hummeln die bei der Bestäubung Helfen oder Raubmilben und Marienkäfer zur Regulation der Blattlauspopulationen.
  • Die Kartoffeln konnten wir 2x perfekt anhäufeln, So haben wir das Unkraut wieder im Griff und für die Knollen gute Wachstumsbedingungen geschaffen. 
  • Anfangs Juni mussten wir, stell dir vor, sogar einmal einige Tage bewässern. 
  • Die Zucchetti sind voll in die Blüte gekommen und seit Ende Juni ernten wir regelmäßig.
  • Auch die anderen Freilandkulturen wie Fenchel, Krautstiel, Blumenkohl, Broccoli, Kohlrabi und verschiedene Salate schneiden wir nun jede Woche. 
  • Seit Anfang Juli ernten wir nun auch im Gewächshaus.
  • Die Herbstkulturen von Lagergemüse wie Wirz und Kabis sind gepflanzt.
  • Und die Karotten gesät. 
  • Bei den Birnen haben wir den Sommerschnitt insbesondere das Entfernen der Wasserschosse erledigt. 
  • Wir konnten viele neue Kunden gewinnen, bei denen wir im Lohnarbeiten durchführen durften wie Lohnjäterei, Erntearbeiten, Rüsten im Lohn und anderes. 

Schon bald geht der Sommer 2021 zu Ende. Wir freuen uns nun auf einen hoffentlich etwas trockeneren Frühherbst und viele schöne Bilder auf unseren Feldern. 


Ist sie nicht ein Kunstwerk, die Blüte der Zucchetti?